Newsbild

Willkommen und hereinspaziert! Wir laden euch ein in die talentfreie Zone und freuen uns auf eine neue Blogparade mit euch! Was das jetzt wieder sein soll, fragt ihr euch? Wir wollen mit euch einfach mal gegen den Strom schwimmen. Nicht nur bei uns Zweibeinern, nein auch bei unseren Hunden macht sich zunehmend eine Art Leistungsgesellschaft bemerkbar. Es geht los bei einfachen Tricks und endet in vollen Stundenplänen unserer Vierbeiner: Mantrailing, Treibball, Dummyarbeit, Agility, Dog Dance, Frisbee, CaniCross, Longieren, Apportieren und was es nicht alles für Angebote gibt. Und nein, natürlich ist das keine Kritik an der sinnvollen Beschäftigung unserer Hunde! Es geht einfach darum, dass der eigene Hund nicht immer der Best of Breed sein muss, sondern, dass ihr zusammen Spaß bei euren Hobbys habt! Was macht das schon, wenn der Dummy z.B. nicht auf dem schnurgeraden und direkten Weg apportiert wird und das Sitz beim Rally Obedience um 15 Grad von der Idealposition abweicht? Manchmal habe ich einfach das Gefühl, dass wir vor lauter Training den eigentlichen Sinn aus dem Auge verlieren. Natürlich gibt es Ausnahmen und wenn man schon trainiert, dann sollte man ja irgendwie immer ein kleines Ziel vor Augen haben. Aber manchmal werden vielleicht auch die Möglichkeiten des eigenen Hundes überschätzt. Dabei ist es doch gar nicht schlimm, nicht den sportlichsten, schlausten und darüber hinaus auch noch hübschesten Hund an seiner Seite zu haben, weil wir unsere Hunde doch sowieso alle unendlich liebhaben, egal, ob in ihnen nun ein absolutes Supertalent steckt, oder es eben doch nur für die Mittelklasse reicht. Und man muss ja nicht in jeder Disziplin talentfrei sein. An dieser Stelle gehen wir mit einem guten und hoffentlich inspirierenden Beispiel voran:

Alma ist absolut untalentiert bei filigranen Konzentrationsaufgaben. Jahrelange Versuche haben es eindeutig bewiesen – Intelligenzspiele, Rätsel etc. sind nicht Almas Ding. Erst neulich ist sie bei einem anspruchsvollem Intelligenzspiel gnadenlos gescheitert. Am Ende habe ich das Spiel in Sicherheit gebracht, da Alma wahnsinnig sauer wird, wenn sie die Aufgabe nicht versteht und zu keiner Lösung kommt. Dann fliegen schon Teile durch die Gegend oder der Konflikt wird mit roher Gewalt gelöst.

Vor Jahren habe ich so ein Intelligenzspiel einmal selber gebastelt, wohlweislich aus stabiler Pappe und zahlreichen Kartons. Meine Bastelaufgabe beschäftigte mich satte zwei Stunden und am Ende war ich wirklich glücklich über das Ergebnis. Alma brauchte ca. 10 Minuten, um mein Meisterwerk zu zerstören – komplett. Seitdem bin ich vorsichtiger geworden. Entweder man kann so ein Intelligenzspielzeug rechtzeitig in Sicherheit bringen, ohne selber durch umherfliegende Teile verletzt zu werden, oder man muss mutwillige Zerstörung und Sachbeschädigung in Kauf nehmen.

Der Hund meiner Schwester kann den Turm von Hanoi. Ihr wisst schon, dieses Kinderpsiel, bei dem Holzscheiben auf einen Stab gesteckt werden müssen. (Übrigens könnt ihr euch hier von diesem wunderbaren Talent überzeugen.) Anfangs lebten wir noch in der Hoffnung, mit Alma wäre so etwas auch möglich. Nach etlichen fehlgeschlagenen Trainingseinheiten sucht man dann natürlich zuerst den Fehler bei sich. Also habe ich verschiedene Trainingswege ausprobiert, ich habe mich selbst zur Ruhe gezwungen und versucht, nicht die Nerven zu verlieren. Das hat auch geklappt, aber am Ende war es Alma, die mir vor lauter Frust und Impulsivität die Hölzer um die Ohren geschmissen hat. Was soll man dazu sagen, außer „Achtung, talentfreie Zone!“

Unsere Blogparade dreht sich also diesmal um alle Trainingsversager, Schulverweigerer, Nervenbündel und Antihelden. Erzählt uns, welchen Trick ihr einfach nicht mit eurem Hund auf die Reihe bekommt, warum euer Hund immer noch nicht seinen Namen buchstabieren oder auch nach jahrelangem Training noch keine Rechenaufgabe lösen kann. Wir sind gespannt!

Es gibt wahrscheinlich Millionen von Hunde, die Alma in ihren Talenten überlegen sind. Selbst in ihrer Königsdisziplin, die sie jedoch Dank Frauchen nicht mehr ausführen darf, dem Jagen, gibt es mit Sicherheit schnellere, trainierter und schlauere Hunde. Ehrlich gesagt, ist es mir aber egal. Alma ist eben Alma ist, einzigartig und liebenswert, egal ob mit oder ohne Pokal!

 

Welche talentfreie Zone ist bisher euer Geheimnis geblieben?

 

Eure Anja und Frau Alma 

Kommentare

Nicole
26.01.2017 14:36

YES!! Toller Artikel :)

Ich hoffe, dass ganz viele den Mut haben sich zu outen :D

Wir schwimmen gern gegen den Strom und entfliehen diesem ganzen Leistungsdruck... meine drei haben immer noch keine eigenen Stundenpläne und das werden sie auch nie bekommen. Wir machen nur das was uns Spaß macht und wenn irgendwas nicht auf Anhieb funktioniert, dann ist das so.

Wir sind perfekt unperfekt! :)

 

Liebe Grüße,

Nicole

dreipunktecharlie
26.01.2017 14:56

Liebe Frau Alma, liebe Anja,

auch wir sind mit Sicherheit keine Musterschüler und haben wenige Dinge, die wir meisterhaft können. Also außer Fressen, gemeinsam im Bett schlafen und Spaß haben natürlich. ;-) 

Ich schrieb vor ein paar Tagen darüber, wie verwundert ich bin, wenn ein Spaziergang bei uns mal vorbildlich verläuft (https://dreipunktecharlie.wordpress.com/2017/01/24/wir-koennen-auch-anders/) und werde nun Dein Thema aufgreifen und mir Gedanken zu unseren Unperfektheiten machen! Danke Euch für den Anstoß! 

Liebe Grüße

Sandra mit Charlie und Lis 

The Pell-Mell Pack
30.01.2017 15:39

Liebe Anja,

wie wundervoll! Da sind wir auf alle Fälle dabei. Meine drei hätten da alle etwas zu bieten. Jeder ist "spartenspezifisch" intelligent und versagt mit Anlauf und Karacho in anderen sparten. :-)

Witzigerweise reiht sich beim Versagen in der Kategorie Intelligenzspiele bei uns die Aussie-Streberin Luna ein. Und genau wie Alma regiert irgendwann die frustrierte Zerstörungswut. Sie hat so ein Brett schon voller Wut durchs Wohnzimmer geschleudert und nur mein beherzter Sprung in die Flugrichtung ließ den Fernseher weiter leben. 

Demnächst mehr, da werde ich sehr viel Spaß beim Schreiben haben.

Herzliche Grüße

Stephie mit Enki und Luna

(P. S.: Als ich auf Speichern klickte,landete dieser kommentar plötzlich unter einemArtikel vom 02.01. Magst Du ihn da und vielleicht hier diese Info lösczhen?)

Neuer Kommentar